Website Texter Berlin

Website Texter gesucht?

Jetzt mehr über Experten für ausdrucksstarken Content erfahren

Website Texter sind immer dann gefragt, wenn es um die Inhalte einer Firmenhomepage oder eines Onlineshops geht. Und sie haben eine sehr wichtige Aufgabe: Die Seiten einer Internetpräsenz sollten interessanten und informativen Content enthalten, denn genau danach suchen die User. Je besser die Texte, umso wahrscheinlicher ist das Erreichen von Leads oder Verkäufen.

Daher ist es wichtig, dass Sie mit einem kreativen und erfahrenen Website Texter zusammenarbeiten. Und in diesem Artikel erfahren Sie, was ein Online Texter alles können muss, um tolle Texte liefern zu können.

Bessere Auffindbarkeit der Website mit einem SEO Texter

Erfolg im Internet beginnt mit der Sichtbarkeit der eigenen Website. Daher ist es wichtig, dass man seine Sites für Suchmaschinen optimiert. In der Regel liegt der Schwerpunkt auf Google, denn die meisten Menschen in Deutschland tätigen hier ihre Suche im Internet. Und weil das so ist, muss ein Website Texter automatisch auch ein SEO Texter sein. Hierzu ein Beispiel:

Als Berliner Anbieter möchten Sie bei entsprechenden Suchanfragen für Berlin gefunden werden. Denn nur hier werden Ihre Dienstleistungen wirklich gebraucht. Damit das gelingt, beauftragen Sie einen SEO Texter in Berlin. Dieser recherchiert dann im ersten Schritt die für Sie wichtigen Keywords. Diese sollten zu Ihrer Dienstleistung passen und ausreichend Suchvolumen besitzen.

Anschließend nutzt er das Keyword-Potential, um die Texte zu optimieren. Hierbei muss er darauf achten, dass der Text stets kundenfreundlich bleibt, denn eine Suchmaschine misst ja die Qualität von Content bekannterweise mit anderen Kriterien als ein Leser.

Fazit: Ein Online Texter in Berlin sollte immer auch Experte für SEO Content sein. So bekommen Sie von Anfang an suchmaschinenoptimierte Inhalte und bessere Rankings bei Google. Andernfalls müssen Sie Ihre Inhalte im Nachgang optimieren lassen. Und das kostet dann extra!

Wollen Sie mich kennenlernen? Hier geht’s zur Übersichtsseite Ihres neuen Texters in Berlin:

Texter Berlin

Sie möchten einen Texter in Berlin buchen? Hier geht’s direkt zum Kontaktformular:

Texter Herne buchen

Gute Website Texter sind keine 08/15 Texter

Leider ist der aktuelle Texter-Markt deutlich überlaufen. Zudem drücken die großen Textbörsen die Preise, sodass man nicht mehr am Preis erkennen kann, welcher Texter wirklich gut ist. Und es spricht auch nichts dagegen, wenn man Texte zu einem guten Preis einkauft. Aber Fakt ist auch, dass Sie für hochwertige Texte immer etwas mehr ausgeben müssen.

Dafür erhalten Sie Content, der sich flüssig lesen lässt und Ihre Schwerpunkte enthält. Gute Content Writer können Ihre Message mit wenigen Worten auf den Punkt bringen. Und ein roter Faden im Text fehlt dann auch nicht.

Wie erkennen Sie einen guten Website Texter?

Das ist nicht schwer. Grundsätzlich empfehle ich Ihnen die Zusammenarbeit mit freiberuflichen Textern. Diese haben in den meisten Fällen eine Website. Schauen Sie sich dort die Texte an. Sind die interessant geschrieben? Und wie sieht es mit den Angeboten aus? Schafft der Texter es, sich gut zu vermarkten? Wenn ja, dann ist das schon einmal ein gutes Signal. Als nächstes sollte man sich die zusätzlichen Inhalte der Website anschauen. Gibt es einen Blog oder ein Online Magazin? Auch hier sollten die Texte ansprechend geschrieben und SEO tauglich sein.

Abschließend ist es empfehlenswert, danach zu schauen, ob der Website Texter positive Google Bewertungen besitzt. Passt das alles, haben Sie Ihren SEO Texter gefunden.

Werbetexte müssen Wirkung haben

Viele Website Texter arbeiten im E-Commerce Umfeld. Hier zählt ausschließlich Performance. Werbekampagnen kosten Geld. Deshalb müssen die Inhalte überzeugen und zu einem Kauf führen. Egal, ob Produktbeschreibung, Werbebanner oder Landingpage, ein Website Texter bringt Ihre Botschaft auf den Punkt. Er kennt Ihre Unique Selling Points (USP) und kann sie klar und deutlich präsentieren.

Aber das ist noch nicht alles. Ein Online Texter muss die komplette Bandbreite an Werbesprache beherrschen. Denn Fakten informativ darzustellen ist beim Verkaufsprozess förderlich, der Abschluss wird aber durch das Werbeversprechen erzielt. Hierzu erzeugt er anschauliche Bilder im Kopf und nutzt einen anziehenden Sprachstil. Denn ein Verkaufstext den Kunden wirkungsvoll ansprechen.

Und am Ende weiß Ihr Kunde, was er an Ihnen hat und ist von Ihren Produkten überzeugt.

Mit mir als Website Texter haben Sie alles richtig gemacht!

Brauchen Sie einen SEO Texter in Berlin? Hiermit ist Ihre Suche beendet. Ich bin seit über zehn Jahren selbstständiger Texter, Content Manager und SEO Profi. Profitieren Sie noch heute von meiner Expertise und lernen Sie jetzt mein Vorgehen kennen. Meine Strategien haben sich bewährt. Überzeugen Sie sich!

Online Texter Berlin

Online Texter – Der Profi für Content im Internet

Online Texter sind heute gefragter denn je. Dank des Internets steigt der Bedarf an guten Inhalten täglich. Und ein Ende ist nicht in Sicht. Ein Grund mehr sich einmal dieses Berufsbild näher anzuschauen. Lernen Sie jetzt die Tätigkeiten eines Online Texters kennen!

Aufgaben eines Online Texters in Berlin

Wie der Name schon verrät, schreibt ein Online Texter Content für das Internet. Und Einsatzgebiete gibt es hier viele. Da hätten wir beispielsweise Unternehmensseiten, die das Image und die Dienstleistungen einer Firma präsentieren. Für Konsumenten gibt es eine große Anzahl an Onlineshops, die tolle und interessante Produkte anbieten. Und, damit der Kunde diese Angebote finden kann, werden Anzeigen, Produktwerbungen oder Newsletter platziert.

Wollen Sie mich kennenlernen? Hier geht’s zur Übersichtsseite Ihres neuen Texters in Berlin:

Texter Berlin

Sie möchten einen Texter in Berlin buchen? Hier geht’s direkt zum Kontaktformular:

Texter Herne buchen

Aber auch der Unterhaltungsmarkt braucht guten Online Content. Social Media Plattformen, Magazine oder Blogs bieten ihren Usern Nachrichten, Informationen oder guten Unterhaltungswert an. Und, Sie werden es schon ahnen, an vielen damit verbundenen Inhalten wirkt ein Online Texter mit.

Generalist vs. Spezialist – Was ist besser?

Wie Sie schon im vorangegangenen Absatz lesen konnten, ist der Beruf des Online Texters sehr vielschichtig. Ein Texter sollte neben seinen klassischen Schreib-Skills sich stets über die aktuellen Trends im Internet informieren, technisch versiert sein und etwas vom Online Marketing verstehen.

Als Website Texter sollte er ein Gespür für den Kunden haben und die wichtigsten Kniffe der Suchmaschinenoptimierung beherrschen. Auch bei Produktbeschreibungen darf es nicht an Kreativität mangeln.

Bei so einer Bandbreite an Anforderungen spezialisieren sich viele Online Texter. Der Eine schreibt ausschließlich für Onlineshops. Hierbei achtet der Content Writer darauf, dass er für sich interessante Produkte entdeckt. Diese kennt er wie seine Westentasche und kann die Texte entsprechend schnell und hochwertig produzieren.

Ein Anderer hat sich als Texter auf bestimmte Branchen oder Fachgebiete spezialisiert. So profitieren Rechtsanwälte oder Finanzexperten von Content Writern, die das entsprechende Themengebiet kennen und qualitative Inhalte liefern können.

Aber auch der Allrounder ist im Texter-Geschäft sehr gefragt. Dieser kann sich in viele Themengebiete schnell und professionell einarbeiten. Zudem hat er ein großes Allgemeinwissen, das besonders bei breitgefächerten Aufträgen anwendbar ist.

SEO Texter – Der Spezialist für Suchmaschinen

“Ihre Website braucht mehr Traffic, da muss jetzt aber ganz schnell neuer SEO Content her.” Kennen Sie das? Zumeist bekommen Sie solche Aussagen von einem SEO Experten oder Ihrem Content Manager zu hören. Und auch für solche Themen gibt es Texter.

Diese sind wahre Meister für Keywords, Suchanfragen und Traffic. Denn das sind alles Themen, die man beim Erstellen von SEO Content berücksichtigen muss.

Ein SEO Texter, beispielsweise in Berlin, kann Texte so schreiben, dass Ihre Website auf den Top-Rankings bei Google in Berlin gefunden wird. Oder er gestaltet die Produktbeschreibungen in einem Onlineshop so gut, dass der Umsatz für diese Produkte explosionsartig ansteigt.

Online Texter mit Marketing Kenntnissen sind goldwert

Es ist keine Seltenheit, dass Online Texter sich auch im Online Marketing Umfeld aufhalten. Denn gerade hier werden Menschen gesucht, die stilsicher formulieren und Aussagen auf den Punkt bringen können. Anzeigen, Newsletter oder Verkaufstexte haben alle dasselbe Ziel. Sie sollen den Kunden von einem Produkt oder von einer Dienstleistung überzeugen. Und gerade bei Anzeigen muss die Message so konzipiert sein, dass sie auf wenige Zeilen reduziert werden kann. In der Werbung liegt die Würze in der Kürze!

Für diese Aufgabe braucht der Online Texter solides Marketing Fachwissen, das er sich in der Regel selber beibringen muss. Das Online Marketing ist extrem dynamisch. Um hier bestehen zu können, sollte man als Texter Kennzahlen lieben und eine performante Arbeitsweise schätzen. Denn Kampagnen sollen Geld bringen, da müssen die Inhalte und Landingpages auf Anhieb überzeugen.

Texter in Berlin gesucht? 

Darf ich mich kurz vorstellen? Mein Name ist Sebastian Geominy, ich bin seit über zehn Jahren in der Content Branche tätig und Ihr Texter in Berlin. Meinen Start in diesen Bereich hatte ich in einer Bielefelder Firma. Gemeinsam mit einem Team aus Online Experten verkauften wir Leuchten im Internet. Hier lernte ich meine ersten Marketing und SEO Basics. Meine Kunden profitieren von meinem breiten Portfolio an hochwertigen Texten und Produktbeschreibungen. Und bei Interesse unterstütze ich Sie auch beim Content Management. Kontaktieren Sie mich jetzt und lernen Sie meine Arbeitsweise kennen!

Content Writer Berlin

Content Writer – Der Profi für ansprechende Texte

Spielen Sie mit dem Gedanken Content schreiben zu lassen und suchen jetzt nach einem geeigneten Content Writer? Dieser Artikel sollte Ihnen etwas Input für die Auswahl geben, sodass Sie auch wirklich den passenden Writer für Ihr Projekt finden. Erfahren Sie jetzt mehr, was einen guten Texter ausmacht und was er alles kann.

Was für Inhalte schreibt ein Content Writer?

Grundsätzlich kann ein Writer erstmal jeden Content schreiben. Wenn Sie also jemanden für Webseiteninhalte, Newsletter, Flyer oder für die Erstellung eines E-Books suchen, dann sind Sie bei einem Content Writer genau richtig.

Allerdings werden Sie auch auf Texter stoßen, die sich auf bestimmten Content spezialisiert haben und themenbezogen schreiben. Hierbei kann die Spezialisierung sowohl fachlich als auch thematisch sein. So gibt es SEO Texter, die ausschließlich Texte für Suchmaschinen schreiben. Dann gibt es beispielsweise Writer, die sich auf Fachthemen wie Finanzen, Medizin oder Recht konzentrieren. Diese kennen sich in ihrem Thema sehr gut aus und sind somit gesuchte Experten. Als Kunde profitieren Sie von dieser Expertise und erhalten Spezial-Content.

Und dann gibt es noch den Allrounder. Dieser Writer-Typ hat Spaß an allen Themen und sucht stets neue Herausforderungen. Auch hier bekommen Sie hochwertige Texte, denn er kann über den Tellerrand schauen und hat deutlich mehr Allgemeinwissen. Der Allrounder eignet sich perfekt für Magazine und Blogs mit weitgefächerten Themen, größere Online Projekte oder für Onlineshops mit breitem Sortiment.

Wollen Sie mich kennenlernen? Hier geht’s zur Übersichtsseite Ihres neuen Texters in Berlin:

Texter Berlin

Sie möchten einen Texter in Berlin buchen? Hier geht’s direkt zum Kontaktformular:

Texter Herne buchen

Was ist SEO Content?

Um guten SEO Content schreiben zu können, muss man das Prinzip hinter SEO verstanden  haben. Hierzu ein Beispiel: Es gibt viele Firmen, die regional oder lokal in der Google Suchmaschine gefunden werden möchten. Ein SEO Texter in Berlin muss also seine Texte so schreiben können, dass eine Suchmaschine den Zusammenhang zu Berlin erkennt.

Hierzu muss er im Vorfeld eine Keyword-Recherche durchführen, um geeignete Keywords mit hohem Suchvolumen zu finden. Anschließend werden die Keywords im SEO Content so verarbeitet, dass das Keyword immer in Verbindung mit dem Wort Berlin steht. Wenn Google dann den Text mit seinen Bots crawlt, erkennt die Maschine den lokalen Zusammenhang und Ihre Website wird in Berlin besser gefunden.

Okay, Sie werden jetzt vielleicht sagen, dass das ja kein Hexenwerk ist. Und das stimmt. Technisch betrachtet, kann jeder einen SEO Text schreiben. Die Kunst hierbei ist, dass sich sowohl Suchmaschine als auch Mensch durch den Text angesprochen fühlen soll. Denn der eigentliche Adressat bleibt ja Ihr Kunde. Und dieser erwartet einen interessanten Text, der ihn abholt und seine Bedürfnisse erfüllt.

Wer kann Content Writer werden?

Content Writer kann jeder werden, der Spaß am Schreiben hat. Aber es gibt einige Faktoren, die zukünftige Texter berücksichtigen sollten. Da wäre zum Beispiel das Thema Kreativität. Diese ist extrem wichtig, denn mit jedem Kundenauftrag muss ein Writer neue Inhalte schaffen. Manche Aufträge bauen aufeinander auf. Bei anderen Texten startet er komplett bei null. Dann steht erst einmal eine ausführliche Themen-Recherche an. Diese Flexibilität macht einen guten Texter aus.

Im Prinzip kann er sich in fast jedes Thema einarbeiten. Hierbei muss der Texter schnell, sauber und präzise agieren, um die Inhalte auf den Punkt zu bringen. Und eine gute Portion Gelassenheit ist auch wichtig, denn zu jedem Text gehört auch ein Abgabetermin und der sollte zwingend eingehalten werden. Deshalb muss ein angehender Writer auch mit dem Termindruck umgehen können. Denn welcher Kunde möchte schon seine Texte zu spät bekommen? Einen professionellen Texter erkennen Sie daran, dass er mit Ihnen einen klaren Ablauf festlegt. So bleiben keine Fragen offen und Sie wissen, was Sie erwartet.

Wie finde ich einen passenden Content Writer für Berlin?

Im Prinzip ist das ganz einfach. Wenn Sie beispielsweise über Google den Suchbegriff “Texter Berlin” eingeben, werden Ihnen entsprechende Suchtreffer angezeigt. Und dann geht es ans Vergleichen. Im ersten Schritt bietet es sich an, die Inhalte der Website anzuschauen. Sind diese interessant geschrieben? Sieht die Website professionell aus? Gibt es einen Blog?

Im zweiten Schritt können Sie prüfen, ob es Kundenbewertungen auf Google gibt. Was sagen diese Kunden? Gibt es auch negative Bewertungen?

Und im dritten Schritt fordern Sie ein Angebot an. Passt die Kommunikation und das Preis-Leistungs-Verhältnis, dann haben Sie Ihren Texter in Berlin gesucht und gefunden.

Sebastian Geominy – Ihr Content Writer

Ich bin seit über zehn Jahren als selbstständiger Texter und Content Manager tätig. Wenn Sie ansprechende Texte für Ihren Blog oder zielgenaue Produktbeschreibungen benötigen, dann kontaktieren Sie mich jetzt. Hier finden Sie weitere Informationen zu meinem Vorgehen bei der Texterstellung.

 

Texter Offenbach

Als Texter für Offenbach am Main mache ich Sie erfolgreicher

Sie bieten Top-Dienstleistungen an, aber diese Information kommt bei Ihren potentiellen Kunden nicht an? Oder vertreiben Sie gute Produkte in Ihrem Online Shop, aber Ihnen fehlen die richtigen Worte, um Ihre Besucher davon zu überzeugen? Für solche Fälle bin ich, Sebastian Geominy, Ihr Texter für Offenbach am Main, für Sie da. Sie werden staunen, wie vielen Dienstleistern es so geht wie Ihnen und wie einfach es ist, diese Situation zu verbessern. Als studierter Sprachwissenschaftler habe ich mich 2009 in die Selbstständigkeit begeben und unterstütze seitdem viele Kunden mit meiner Erfahrung als freier Texter. Ob Sie eine SEO-Analyse brauchen, oder die richtigen Texte, um Ihren Keywords ein zu Hause zu geben – rufen Sie mich einfach an oder schreiben Sie mir Ihr Anliegen.

Meine Mission als Texter in Offenbach am Main: Ihre Botschaft auf den Punkt bringen

Ein knackiger Werbeclaim und ein langwieriger Artikel sind zwei unterschiedliche Sachen, auch wenn es sich bei beiden um Texte handelt. Ob ein Texter alle möglichen Disziplinen beim Schreiben beherrscht, hängt ganz entscheidend von seiner Praxiserfahrung ab. Wenn Sie mich als Ihren Texter für Offenbach engagieren, profitieren Sie genau davon. Weil ich als Freelancer Texter dauerhaft viele feste Kunden betreue, kann ich eben diese Praxiserfahrung vorweisen, die Sie von mir brauchen. Ich kann zwischen vielen verschiedenen Schreibstilen variieren und kenne zum Beispiel den Unterschied zwischen einem Ratgeber- und einem Blogtext nur zu gut.

Texter Offenbach buchen

Texter Offenbach am Main: Die große Preisfrage

Ein professioneller Texter ist gut und schön, denken Sie sich bestimmt. Aber wieviel soll er denn bitte kosten? Diese Frage ist mehr als berechtigt und enorm wichtig. Achten Sie bei der Wahl eines Content Writers deswegen immer auf das Gleichgewicht zwischen Wert und Preis: Gute, exklusive Texte, hinter denen viel Fleiß und Erfahrung steckt, können nicht billig sein. Sie sollten aber auch nicht mehr kosten, als sie wert sind. Hier kommen wir zur Transparenz. Als erfahrener Texter in Offenbach am Main und in anderen Städten weiß ich, dass die nachvollziehbare Preiskalkulation ein wichtiger Erfolgsfaktor in diesem Beruf ist. Sie bekommen bei mir immer gerechte Preise, die ich Ihnen in einem Kostenvoranschlag gleich zu Beginn unserer Zusammenarbeit aufschlüssele.

Der Ablauf mit mir als Texter in Offenbach am Main:

    • Sie kontaktieren mich – ganz egal, ob telefonisch, per E-Mail oder Brieftaube.
    • Ich lese oder höre mir Ihr Anliegen genau an und schlage ein Format meiner Arbeit vor. Oder haben Sie bereits eine klare Vorstellung? Gerne erledige ich Ihren Auftrag.
    • Nachdem wir ihn abgesteckt haben, sende ich Ihnen ein Angebot zu und Sie leisten eine Anzahlung.
    • Die Arbeit beginnt: Ich erstelle eine textliche Kostprobe. Sobald Sie einverstanden sind, führe ich den restlichen Auftrag aus.
    • Das fertige Produkt sende ich entweder per E-Mail oder pflege es auf Wunsch direkt in Ihr CMS ein.
    • Am Ende erhalten Sie eine ordentliche Rechnung als PDF.

Mein Anspruch dabei: Sie sollen sich als Kunde wohlfühlen. Deswegen werden Sie in den Verlauf der Texterstellung eingebunden. Ob als Texter in Offenbach am Main oder bundesweit im Einsatz, bin ich immer für Sie da.

Haben Sie direkt in Ihrem Ort einen Texter gesucht?

Für eine gute und effektive Zusammenarbeit müssen Sie mit mir als Freelancer nicht immer in einem Büro sitzen. Wenn es sinnvoll ist, komme ich selbstverständlich zu Ihnen. In der Regel arbeite ich jedoch als Texter in Offenbach am Main und bundesweit stets remote. Davon profitieren vor allem Sie als Auftraggeber.

    • Durch meine deutschlandweiten Kunden habe ich als Content Writer deutlich mehr Erfahrung, als wenn ich nur an einem Ort tätig wäre.
    • Die langfristige Terminplanung entfällt und beschleunigt die Zusammenarbeit.
    • Es gibt keine Branche in Deutschland, die ich als freier Texter nicht kenne. Dadurch finde ich mich in Ihrem Thema garantiert zurecht.

Sie brauchen mehr als nur einen Texter in Offenbach am Main?

Wie anfangs beschrieben, mache ich Sie online erfolgreicher – und das nicht NUR mit den richtigen Worten. Ich verfüge über Agenturerfahrung und kann „Werkzeuge“ bedienen, die Ihre Website bei Google nach oben bringen. Vor vielen Jahren habe ich mich auf die Suchmaschinenoptimierung spezialisiert und habe einen Blick dafür, was die Suchmaschinen von Ihnen brauchen. Wenn ich das herausgefunden habe, fülle ich Ihre Website dann mit unwiderstehlichen Texten, die nicht nur Google, sondern auch Ihren Kunden gefallen. Habe ich Sie überzeugt? Kontaktieren Sie mich und wir bringen auch Sie nach vorne!

Texter Würzburg

Ihr freier Texter in Würzburg und Umgebung

 Texterstellung nach Ihren Briefing-Kriterien, Keywordrecherche und qualitativer Content – das und vieles mehr bekommen Sie von mir, Ihrem Texter in Würzburg und Umgebung. Bei mir erwarten Sie keine Texte von der Stange und auch keine bösen Preisüberraschungen. Wenn Sie auf der Suche nach einem zuverlässigen freien Texter sind, der etwas von seinem Metier versteht, dann haben Sie ihn soeben gefunden. Ich freue mich, dass Sie auf meiner Seite sind und sage Ihnen, worauf es in diesem Bereich ankommt.

Ein guter Freelancer Texter ist der Schlüssel zum Online-Erfolg

Da Sie im Internet nach einem Texter gesucht haben, wissen Sie vermutlich, dass eine Website mehr braucht, als nichtssagende Wortblöcke. Suchmaschinen lesen sich Ihre Texte mindestens genauso aufmerksam durch wie Ihre Kunden und beide wollen überzeugt werden. Und das ist gar nicht so einfach. Deswegen überlassen kleine sowie große Unternehmen diese Aufgabe häufig einem Freelancer Texter. Und das ist auch gut so. Als Ihr Texter in Würzburg mache ich Ihre Webpräsenz attraktiver und fülle sie mit guten Inhalten.

Texter Würzburg buchen

Warum ich Ihr Texter in Würzburg bin?

 In meinem sprachwissenschaftlichen Studium lernte ich, alle Text-Disziplinen zu beherrschen. Von Fachartikeln bis hin zu Sprechertexten war alles dabei. Schon während und gleich nach meinem Abschluss habe ich meine Fähigkeiten präzisiert und bin freier Texter geworden, der nun bereits seit 2009 Kunden aus allen Branchen Deutschlands beliefert. Durch die fundierten und umfangreichen Erfahrungen kann ich Ihnen heute ein breites Portfolio an Texten bieten, die Ihr Geschäft florieren lassen. Hier eine Auswahl an Texten und Diensten, die ich Ihnen in höchster Qualität biete:

  • Produktbeschreibungen
  • Startseitentexte, Texte für Landingpages, Kategorietexte
  • Newsletter & Mailings
  • SEO-Texte
  • Ratgebertexte
  • Blog-Beiträge
  • Magazin-Texte
  • Online-Texte aller Art
  • E-Books
  • Pressemitteilungen
  • Werbetexte & Claims
  • Texte für Broschüren und Flyer
  • Social Media-Texte

Muss ich als Texter in Würzburg vor Ort sein?

 Ein großer Vorteil für Sie und mich ist, dass ich meine Textarbeit über das Internet abwickeln kann und dadurch nicht ortsgebunden bin. Das ist sinnvoll, weil ich Ihren Auftrag remote schneller und effektiver bearbeiten kann, als wenn ich als Texter in Würzburg zwangsläufig präsent sein müsste. So entfallen zeitraubende Faktoren wie die Terminfindung oder persönliche Abstimmungen und Aufwendungen für Fahrtwege. Wenn Sie mich jedoch als Texter in Würzburg benötigen, komme ich selbstverständlich persönlich zu Ihnen.

Texter Würzburg: Der Preis

 Ja, der Preis ist wichtig und je nach Budget ausschlaggebend bei der Wahl des freien Texters. Trotzdem rate ich Ihnen davon ab, sich nur daran zu orientieren. Ein guter Content Writer hat seinen Preis und bietet Ihnen im besten Falle eine Leistung, von der Sie noch jahrelang profitieren werden. Sparen Sie deshalb lieber nicht am falschen Ende. Und dennoch muss jeder Preis gerechtfertigt und angemessen sein. Ich achte stets darauf, meinen Kunden verständliche und faire Preismodelle anzubieten, denn schließlich müssen am Ende eines Projektes beide Seiten zufrieden sein. Deshalb habe ich keine Fixpreise, sondern betrachte jeden Auftrag individuell und erstelle einen Kostenvoranschlag für Sie.

Vom ersten Kontakt zum Produkt: So läuft es mit mir als Texter in Würzburg ab

 Ich habe Sie von meinen Möglichkeiten überzeugt und Sie überlegen sich, mir Ihr Projekt anzuvertrauen? Darüber freue ich mich sehr. Seien Sie sicher, dass Ihnen das Ergebnis gefallen wird. Folgender Ablauf hat sich in den vergangenen Jahren bewährt, an welchem Sie sich orientieren können: Nach Ihrer Kontaktaufnahme erstelle ich einen Kostenvoranschlag und Sie leisten eine Anzahlung. Sie erhalten von mir eine Textprobe und prüfen den Stil. Sobald alles passt und abgestimmt ist, erstelle ich den restlichen Auftragsteil. Am Ende erhalten Sie eine ordentliche Rechnung als PDF von mir.

Mein Vorteil als freier Texter in Würzburg: Ich bin immer für Sie da

 Dadurch, dass die Ortsbindung bei meiner Arbeit naturgemäß entfällt, profitieren Sie von meiner umfangreichen Erreichbarkeit. Als Freelancer Texter bin ich es gewohnt, flexibel zu sein und liebe das an meiner Arbeit. Sie sollen mit mir immer unkompliziert in Kontakt treten und Ihre Ideen besprechen können. Schließlich ist die Textgestaltung ein Prozess, in welchem sich immer wieder etwas ändern kann. Nicht immer können Ideen auf langfristige Termine warten. Meine ausgearbeiteten Konzepte, Mailings und Optimierungen erhalten Sie deshalb immer per Mail oder ich stelle sie Ihnen via Cloud zur Verfügung. Welchen Weg wir auch wählen, mit mir gibt es immer die Möglichkeit, sich kurzfristig und auch außerhalb regulärer Bürozeiten auszutauschen.

Wie werden Korrekturen gehandhabt?

Gerade bei Texteraufträgen kann es immer mal wieder vorkommen, dass Korrekturen gewünscht sind. Klar, Texte sind ein künstlerisches Erzeugnis, in das auch durchaus subjektive und unterschiedliche Ansichten einfließen können. Aber diese kann man im Vorfeld schon sehr gut miteinander vereinen.

Wer brieft, dem kann geholfen werden

Es ist nämlich nicht alleinige Aufgabe des Texters, die Wünsche und Befindlichkeiten des Auftraggebers zu ergründen.
Hier kommt es zu allererst einmal auf ein Kennenlernen an, ich bringe in einem ersten Gespräch in Erfahrung, was ein Kunde wünscht und schließlich ist das Wichtigste für einen gelungenen Auftrag natürlich das Briefing.

Je besser der Input, umso besser der Output

So kann man beiden Seiten Extra-Arbeit ersparen

Kennenlerngespräch, Sondierung, Briefing, erste textliche „Duftnote“ – diese vier Schritte haben bei Texteraufträgen mit mit allesamt den Zweck, beiden Seiten unnötige Mehrfacharbeit durch Korrekturen zu ersparen. Und das hat sich auch immer wieder bewährt und wird von den Kunden sehr begrüßt. Denn sie verstehen, dass diese Arbeit letztendlich doch sinnvoller ist, als hinterher einen falschen Text am Telefon durchzulesen.

Mehr als eine Korrekturrunde braucht keiner

Letzteres ist kein erwünschtes Szenario, und durch meine Vorgehensweise wird dies auch in der Regel vermieden.  Ebenso, wie auch übermäßige Korrekturen vermieden werden. Nach der Texterstellung biete ich grundsätzlich nur eine Korrekturrunde an.

Stil, Feedbacks, Timing – Wichtig, bitte lesen

Dass die meistens noch nicht einmal nötig ist, dafür sorgen meine Kunden und ich in den Vorgesprächen. Nun zu dem, was vielleicht dennoch dann und wann einmal aufkommt:

  1. Den Stil vorher absprechen, nachträglich werden keine Schreibstil-Korrekturen vorgenommen, keine Korrektur einzelner Wörter oder Phrasen, vor allem nicht, wenn dazu keinerlei Vorgaben erfolgt sind.
  2. Ich biete grundsätzlich eine Korrekturstufe an, in der bis zu 10% des erstellten Contents korrigiert werden.
  3. Korrekturwünsche / Feedback bitte in schriftlicher Form, direkt in die Word-Datei, in der die Texte erstellt werden. Dabei genau formulieren, was an der monierten Stelle falsch ist / wie es richtig gewünscht wird.
  4. Feedback / Korrekturwünsche innerhalb von 5 Werktagen, danach gelten Texte als abgenommen und gehen in den Rechnungslauf.
  5. Es gibt eine feste Kontaktperson für die Kommunikation rund um den Auftrag & die Texterstellung.
  6. Kosten für Extra-Telefonate für Briefings, Feedback, Korrekturen usw., die über das normale Briefing hinaus gehen, werden pro begonnener Viertelstunde berechnet. Ihr initialer, erster Anruf für einen Auftrag ist natürlich nicht kostenpflichtig!

Warum diese strengen „Spielregeln“?

Diese Regularien sind natürlich nicht als Schikane gedacht, sondern haben mehrere gute Gründe:

  • Je besser Briefing und Input sind, desto eher wird der Content auch so, wie Sie ihn sich wünschen.
  • Ein gutes, informatives Briefing erspart beiden Seiten wirklich lästige Arbeit bei späteren Korrekturen.
  • Verlassen Sie sich auf jeden Fall auf meine Erfahrung mit mehr als 200 zufriedenen Kunden: Alle wichtigen Aspekte zu Inhalt, Stil oder Keywords können vorab hinlänglich besprochen werden, sodass Sie alles für Sie Wichtige in Ihren Texten wiederfinden werden.

Negativ-Beispiele – Darum mache ich das alles

Wie auch in vielen anderen Bereichen habe ich auch die Vorgehensweise bei Korrekturen aus guten Gründen bzw. aus schlechten Erfahrungen festgelegt:

  • Text-Dateien, die mit ca. 20 Kommentaren versehen zurückkommen.
  • Korrektur-Kommentare, in denen „???“ oder „liest sich irgendwie komisch“ geschrieben steht. Das ruft natürlich wieder Nachfragen hervor, die noch einmal zusätzlich beiden Seiten Extra-Arbeit verursacht.
  • Drei Wochen nach Lieferung der Texte kommen die Korrekturwünsche. Sorry, aber da bin ich dann bereits in anderen Projekten eingebunden.
  • Kommentare, in denen ich über Schreibstil aufgeklärt werde, Anmerkungen zu so genannten Füllwörtern oder Füllphrasen und ähnliche subjektive Rückmeldungen.
  • Es wird kein Text ohne Korrekturen durchgehen“ – Ein echtes Highlight. Diesen verstörenden Satz hörte ich 2019 von der Content Managerin eines Online Shops für Werkzeuge.

Wer es so angeht, sollte vielleicht lieber gleich selbst schreiben…

Diese Informationen dienen letztlich nur dem Effekt, dass Sie auch meine Seite verstehen. Es ist wichtig, dem Dienstleister zu sagen, wie Sie sich Ihre Texte wünschen. So bekommen Sie letztlich auch das beste Ergebnis, und niemandem ist mit der unnötigen Extra-Arbeit durch überflüssige Korrekturen geholfen. Aber da dies jetzt geklärt ist, freue ich mich auf eine reibungslose, angenehme Kooperation 🙂

Landing Pages: Sie haben nur 8 Sekunden Zeit

8 Sekunden. So viel Zeit haben Sie, um den Besucher Ihrer Seite von sich zu überzeugen. In dieser Zeitspanne scannt er blitzschnell Ihr Layout, Headline, Text, Video, etc.
Wenn Sie es in dieser sehr kurzen Zeit nicht schaffen, seine Aufmerksamkeit zu kriegen, wird er Ihre Seite einfach verlassen.  Die Aufmerksamkeitsspanne ist heutzutage so kurz wie noch nie. Deswegen ist es wichtiger denn je, herauszufinden, was eine effektive Page ausmacht.

Wussten Sie, dass die durchschnittliche Konversionsrate einer Landing Page nur 2,35% liegt? Nur 10% aller Unternehmen verbessern Ihre Konversationsrate um das 3- bis 5-fache. Was diese 10% anders machen, erfahren Sie im Folgenden.

Die Headline- sie entscheidet über Erfolg oder Misserfolg

Alle Marketingexperten sind sich sicher, dass die Headline das Herzstück Ihrer Seite ist. Sie ist wahrscheinlich das Erste, was der Besucher Ihrer Seite wahrnimmt. Deswegen sollten Sie unbedingt viel Zeit in die Headline stecken. Eine gute Headline zu schreiben, ist jedoch gar nicht so leicht…

Unter Werbetextern gilt das Schreiben von Überschriften deswegen als Königsdisziplin.

Probleme beim Headline texten? Kontaktieren Sie mich!

Videos – Ihre stärkste Waffe

Das Einsetzten eines Videos kann Ihre Konversionsrate um bis 86% verbessern. Es ist schon lange kein Geheimnis mehr, dass Videos extrem effektive Marketingtools sind. Bei Landing Pages finden sie jedoch nicht oft Verwendung. Dies erklärt vielleicht die niedrige Konversionsrate der meisten Unternehmen. Lernen Sie also von den Besten und setzen Sie Videos ein.

 Testimonials – wenn andere Sie gut finden, finde ich Sie auch gut

Testimonials untermauern Ihre Glaubwürdigkeit und bauen Vertrauen auf. 37% der besten Landing Pages haben Testimonials auf Ihrer Landing Page. Zudem geben laut einer Umfrage 88% der Befragten, dass sie Testimonials genauso vertrauen wie die Ratschläge ihrer Freunde. Wenn das nicht ein guter Grund für Testimonials auf Ihrer Page ist.

Weniger ist mehr? Nicht bei Landing Pages!

Es lohnt sich für ein Unternehmen mehrere Landing Pages zu haben. Laut einer Studie kriegen Unternehmen 55% mehr Leads, wenn sie 15 statt 10 Landing Pages haben. Sie sollten also stark darüber nachdenken, mehrere Pages zu erstellen.

A/B Software- 60 Millionen Dollar mehr für Barack Obama

Der ehemalige US-amerikanische Präsident Barack Obama benutze A/B Software, um seine Page zu optimieren. Und zwar so lange bis sie eine super effektive Konvertierungsmaschine war. Das Ergebnis waren 60 Millionen Dollar mehr für seine Kampagne. Was Sie von Obama lernen können, ist, dass es sich extrem auszahlt (wortwörtlich) einen A/B Test zu machen.

Diese Software ermöglicht es Ihnen die Konversionsrate Ihrer Landing Page präzise zu messen und zu testen. Einfacher können Sie nicht testen, welche Elemente effizient sind- und welche nicht. Ziel ist es, eine nahezu perfekte Seite zu haben, die Ihnen hilft,  Ihre Verkaufsziele zu erreichen. Mehr zur A/B Software finden Sie hier.

Fazit – Landing Pages auf Ihrer Seite

Die wenigsten Unternehmen sind mit ihrer Konversionsrate zufrieden. Die Gründe für eine schlechte Landing Page sind vielfältig. Fakt ist, dass Sie immer wieder gucken müssen, was funktioniert, und was nicht. Die es geht am besten durch das Einsetzten eines A/B Tests.

Wo sich alle Marketing Experten zudem einig sind, ist, dass der Text auf Ihrer Landing Page extrem wichtig ist. Speziell die Headlines müssen sorgsam ausgewählt werden. Eine schlechte Headline + Text sind einer der Hauptgründe für eine niedrige Konversionsrate.

Die Wörter auf Ihrer Seite spielen also eine entscheidende Rolle. Wenn Sie Hilfe bei der Erstellung von Text auf Ihrer Landing Page brauchen, zögern Sie nicht und kontaktieren mich.

Das White Paper- Ein mächtiges Marketing Tool

Stellen Sie sich vor, Sie besitzen ein Dokument von 6-30 Seiten, das Ihr Unternehmen als Experte in Ihrer Branche positioniert. Zudem generiert es Ihnen mehr Anfragen und Kunden schenken Ihnen mehr Vertrauen. Dieses Dokument wurde mit einem relativ niedrigen Budget erstellt und ist immer vielfältig einsetzbar.

Und das Beste ist: Sie oder Ihre Mitarbeiter müssen noch nicht mal anwesend sein. Ursprünglich aus dem IT-Bereich kommend, haben seit längerer Zeit verschieden Branchen und Unternehmen den Nutzen des White Papers für sich entdeckt. Laut einer Studie des Content-Marketing Instituts setzten 91% der Befragten auf Content Marketing. Davon nutzten wiederum 71% ein White Paper.

Das Forbes Magazin nannte das White Paper sogar das effektivste Content Marketing Tool.

Lesen Sie weiter und erfahren Sie wie Ihr Unternehmen von einem White Paper profitieren kann.

Was ist ein White Paper überhaupt?

Eine White Paper ist ein Dokument, meist im PDF Format, von mindestens sechs Seiten, welches eine Lösung zu einer bestimmen Fragestellung/Problem gibt. Dabei liegt die Stärke des White Papers darin, dem Kunden eben nicht Ihr Produkt oder Service direkt verkaufen zu wollen, sondern einen echten Mehrwert zu bieten.

Der Kunde fühlt sich also nicht „überrumpelt“ oder bedrängt, sondern schätzt die Informationen, die Ihr Unternehmen ihm kostenlos zur Verfügung stellt. Gleichzeitig entsteht so ein gewissen Vertrauen im Kopf des Kunden, das oft dazu führt, Ihr Unternehmen als besonders professionell und überzeugend wahrzunehmen.

Der Weg vom bloßen Interessenten zum tatsächlichen Kunden ist so nicht weit…

In welchem Sektor und Branchen werden White Paper erstellt?

White Paper werden vornehmlich im B2B Bereich eingesetzt, können aber auch im B2C Bereich vorkommen. Wie schon erwähnt wurden die ersten White Paper ursprünglich in der IT Branche eingesetzt, finden aber heutzutage in nahezu allen Branchen Verwendung.

Warum ist das White Paper überhaupt so effektiv?

  • Es verkauft- ohne zu verkaufen: Die meisten Kunden fühlen sich durch eine aggressive Werbesprache abgeschreckt und verlieren so schnell das Interesse. Nicht so beim White Paper: Als reines Informationsdokument wirkt es nicht bedrohlich. Stattdessen möchte es dem Leser helfen und biete so einen echten Wert.
  • Niedrige Kosten aber große Reichweite: Die meisten White Paper sind entweder im PDF oder Word Format. Sie sparen also Geld für Druckkosten und können ganz sie ganz bequem auf Ihrer Webseite zum Download anbieten. Meistens im Austausch für einige wenige Kontaktdaten. So sammeln Sie ganz einfach wertvolle E-Mailadressen potenzieller Kunden. 
  • Ihr Unternehmen wird als führend wahrgenommen: Ein richtig erstelltes White Paper lässt Sie als sehr professionell, kompetent und seriös darstellen. Durch das ansprechende Design und die wertvollen Informationen sind Sie im Auge des Kunden ein Experte In Ihrer Branche. Sie werden, um Marketing Jargon zu benutzen, ein Thought Leader.
  • Es kann immer wieder benutzt werden: Wenn ein White Paper erst einmal erstellt worden ist, kann es immer wieder zum Einsatz kommen. Und das über mehrere Jahre.
  • Ihr White Paper arbeitet für Sie: Eines der größten Vorteile des White Papers ist es, dass Sie nicht aktiv mit all den potenziellen Kunden sprechen müssen. Stattdessen müssen Sie es einfach nur zum Herunterladen anbieten, damit Ihr White Paper im Umlauf kommt. So sammeln Sie potenzielle Kunden ohne dafür viel machen zu müssen.

Wie ist das White Paper aufgebaut?

Obwohl jedes White Paper einen etwas anderen Aufbau hat, so folgen die meisten einer ähnlichen Struktur:

  1. Deckblatt und Titel
  2. Abstract (Zusammenfassung des Inhalts)
  3. Kurze Einführung in ein bestimmtes Problem oder Vorstellung einer These, die im Folgenden unterstützt oder widerlegt wird
  4. Problemlösung (möglicherweise durch das eigene Produkt oder Dienstleistung) oder Widerlegung bzw. Beweis der These
  5. Fazit und/oder Ausblick
  6. Anhang mit Informationen über Ihr Unternehmen und Kontaktmöglichkeiten

Fünf No-Gos bei einem White Paper

Mittlerweile werden so viele White Paper veröffentlicht, dass sich deutlich zeigt, dass nicht jedes davon effektiv ist. Denn ein falsch erstelltes White Paper schadet mehr, als es nützt. Deshalb finden Sie im Folgenden fünf Todsünden, die man unbedingt beim Erstellen eines White Papers vermeiden sollte.

  1. Zu komplexe und unverständliche Sprache
    Es ist nicht immer leicht den Spagat zwischen technischer Sprache einerseits und verständlicher Sprache andererseits zu finden. Fakt ist jedoch, dass ein zu technischer Jargon den Leser eher abschreckt oder langweilt. Deswegen sollte der Text immer mit Rücksicht auf die entsprechende Zielgruppe verfasst werden.
  2. Das White Paper liefert keinen echten Mehrwert
    Das Besondere am White Paper ist, dass es eine Lösung für Ihren Kunden bietet. Dies motiviert sie das Dokument erst zu lesen. Wenn dies jedoch nicht der Fall ist oder sie sich die Informationen auch woanders holen können, dann ist die Chance gering, dass sie es auch lesen werden. Es ist also wichtig immer Informationen zu liefern, welche hilfreich für den Leser sind.
  3. Das White Paper setzt sich nicht von der Konkurrenz ab
    Da immer mehr Firmen White Paper veröffentlichen, ähneln sich diese oft und sprechen den Leser nicht wirklich an. Wenn Sie thematisch denselben Bereich auswählen wie ein anderes Unternehmen, dann liefern Sie keinen echten Mehrwert. Versuchen Sie stattdessen einen Weg zu finden, das Thema aus einer anderen Perspektive zu beschreiben und/oder vollständiger zu beschreiben.
  4. Zu viel Text und zu wenig Grafiken
    Um komplexe Sachverhalte verständlicher zu machen, ist es notwendig diese auch leicht zu erklären. Grafiken, Diagramme und Tabellen sind deswegen essentiell für ein White Paper. Sie sollten deswegen eine reine Textbroschüre auf jeden Fall vermeiden.
  5. Zu viel Design und zu wenig Inhalt
    Das andere Extrem ist genauso fatal, denn wenn das White Paper nur optisch ansprechend, dafür oberflächlich beim Inhalt ist, dann verlieren Sie den Leser auch. Sie sollte also immer den Spagat zwischen Optik und Inhalt schaffen.

Was sagen Manager und Co. Zum White Paper?

 

Eine Umfrage des Forbes Magazin von wichtigen Business Entscheidungsträgern hat folgendes ergeben:

  • 63% benutzen White Paper um Produkte oder Dienstleistungen zu bewerten.
  • 78% geben White Papers und Fallstudien an Kollegen weiter.
  • 93% meinen, dass qualitativ hochwertige White Paper das Image eine Firma positiv beeinflussen.

Fazit

Der viel zitierte Satz „Content ist King“ ist aktueller denn je. Wenn Content King   ist, dann ist das White Paper seine stärkste Waffe.  Kein Unternehmen, dass ernsthaft Content Marketing betreibt, wird um ein White Paper herumkommen. Es liegt einfach an der Kombination aus hochwertigen Informationen und der Abwesenheit von Werbesprache. Ironischerweise ist es gerade das, was einen potenziellen Kunden in einen tatsächlichen Kunden verwandelt.

 

Content erstellen mithilfe von Keywordfragen

Worüber soll ich bloß schreiben? Eine gute Frage, wenn man einen relevanten Text schreiben will. Denn der Inhalt soll ja schon wenigstens irgendjemanden interessieren.
Ja, und wie soll ich das Thema denn dann entfalten? Auch so eine gute Frage und zwar wenn man nicht nur relevanten, sondern auch informativen Content schreiben möchte. Ein gutes Thema will nämlich auch gut entfaltet werden.
Aber wie zum Henker mache ich das denn? Wie entfalte ich ein gutes Thema gut? Dritte gute Frage!
Die Antwort: Fragen. Ich erläutere, wie man relevante Themen interessant entfaltet und wieso Fragen die Antwort auf alle Fragen der Contenterstellung sein können.

Die berühmten W-Fragen

Wer nicht fragt, bleibt dumm – So besagt es schon die Titelmusik der „Sesamstraße“. Die müssen es ja wissen, denn hier wurden Wissensgebiete schon kleinen Kindern erfolgreich nahegebracht. Und auch andere Medienschaffende setzen gerne auf Fragen, wenn sie Wissen, bzw. Informationen oder Nachrichten vermitteln: Die W-Fragen (wer, wo, wann usw.) sind ein echter Klassiker im Journalismus und können bis heute noch extrem dabei helfen, ein Thema vollständig informierend für die Leser aufzubereiten.

Fragen helfen bei der Texterstellung

Doch nicht nur das: Auch dem Autoren können Fragen dabei helfen, seinen Text zu gestalten. Wenn der gefürchtete Cursor blinkt auf dem weißen Dokument, und man sich fragt, wie es denn nun los- oder wenigstens weitergehen soll, können Fragen die Antwort sein! Worum geht’s? Wer hat was wann wo und warum gemacht? Schon hat man wenigstens ein paar Sätze, und wenn’s sein muss und man die nötige Kreativität und die Informationen dazu hat, kann man diese Sätze auch noch informativ auskleiden.

Darum Keyword Fragen in SEO Texten

Rücken wir mal vom Journalismus rüber zu einer weiteren schreibenden Zunft, die von so manchem „klassischen“ Redakteur oder Journalist irgendwie argwöhnisch beäugt wird. SEO Texter oder selbst Online Redakteure sind ja irgendwie komisch mit ihren ganzen eigenartigen Tools und den Vorgaben bezüglich Keywords usw., an die sie sich halten müssen, wenn sie schreiben.

Google steht auf Fragen – denn die User stellen viele

Dabei sind die Unterschiede manchmal gar nicht so groß. Ja, es gibt sogar Parallelen zwischen journalistischem Schreiben und suchmaschinenoptimierten Texten, denn auch SEO Texte kann man sehr gut mit der Hilfe von Fragen erstellen. Doch die haben es in sich, denn die Keyword-Fragen haben tolle Effekte:

  1. Sie dienen dem Texter als inhaltliche Recherche.
  2. Anhand der Keyword-Fragen lässt sich Content viel besser und vollständiger entfalten.
  3. Die Fragen haben direkt etwas mit den Suchanfragen in Google zu tun.

SEO Content schreiben: Wozu dienen Keywordfragen?

Ja, und weil die Fragen so toll sind, hat auch direkt dieser ganze Abschnitt mal eine Keyword Frage als Überschrift erhalten. Denn diese Frage ist nicht nur inhaltliche Vorschau auf den Inhalt des Abschnitts, sondern dient auch tatsächlich als Wegweiser für Suchende, die eben genau diese Frage im Kopf haben. Sie googeln eine Frage und finden auf entsprechenden optimierten Seiten die Antwort dazu. So funktioniert SEO eben: Der SEO Texter schreibt die Worte (bzw. Fragen), die der User sucht.

Wenn ich damit auch einen eigenen Vorteil anstrebe, ist es vollkommen sinnvoll und legitim, mit Keywordfragen zu texten!

Alle Vorteile von und durch Keyword Fragen für Content auf einen Blick:

  • Liefern zahllose Ideen für die Texterstellung.
  • Informationsentfaltung wird sehr begünstigt.
  • Die Ideen sprudeln: Mit den richtigen Fragen kann ich nicht nur tolle Texte, sondern ganze Ratgeber-Portale befüllen!
  • Direkte Verbindung zu den User-Fragen in Google.
  • Daher wohlwollende Bewertung durch die Suchmaschine möglich.

Wie finde ich die richtigen Keyword Fragen?

Und weil es so schön ist, noch ein Absatz, der mit einer Keywordfrage beginnt: Ich schaue jetzt mal in einem Beispiel, welche Fragen es zum Thema Texter so gibt. Wenn ich Content dazu erstellen möchte, schaue ich mal, welche Fragen die User zu diesem Thema stellen. Wenn ich nämlich die Neugier und Wissbegierde der User bediene, wird Google das sicherlich nicht schlecht finden – Ich hoffe also auf eine SEO-Belohnung durch Keywordfragen.

Content erstellen mit SEO-Fragen – Zwei Tools für Keywordfragen zum Ausprobieren:

  1. http://www.wrel.de/keywordfragen/. Hier gebe ich ein Keyword ein und das Tool gibt mir eine lange Liste an Fragen zurück. Davon suche ich mir die aus, die ich brauche und starte meine fragenbasierte Contenterstellung damit.
  2. Auch https://answerthepublic.com liefert mir jede Menge Keyword-Ideen und inhaltliche Anregungen. Hier ist es zwar keine Listenform, sondern eine Art Kreisdiagramm, aber der Input ist auf gleich Art und Weise hilfreich.

Und eine zweite Quelle kann ja nie schaden, das würden sicherlich auch die Kollegen aus dem Journalismus unterschreiben 😉

Durch die Keyword-Fragen-Tools decke ich die User-Fragen ab und sichere mir Googles Gunst. Gleichzeitig liefern die Fragen aber auch wirklich jede Menge Inspiration.

Content erstellen mit SEO-Fragen: Gute Frage, nächste Frage

Schnell sehe ich nämlich nicht nur einzelne Fragen für mein aktuelles Thema – Ich sehe auch jede Menge Möglichkeiten für weitere Texte. Ich kann dank der vorgeschlagenen Fragen auch noch mehr texten, meinen Content holistisch machen und so meiner Seite jede Menge detaillierter Informationen angedeihen lassen. So finde ich zum Beispiel zum Thema Texter Fragen wie „Was verdient ein Texter?„, „Wie wird man Texter?“ oder „Wie viel kostet ein Texter?„. Daraus kann ich auch einzelne Texte machen, in denen es wiederum neue Fragen gibt. Und schon habe ich jede Menge zu tun 🙂

Insofern kann ich mich nur für das tolle Angebot bedanken, das ich auf den erwähnten Websites gefunden habe. Ein Bier ausgeben (wie auf wrel.de erwünscht) kann ich zwar hier über meinen Artikel nicht, aber ein Backlink ist ja auch nicht schlecht, keine Frage 😉

Mit Texten Geld verdienen

So mancher Freiberufler oder auch Festangestellte fragt sich, ob man mit Texten Geld verdienen kann. Klar, wer schreiben kann, kann auch Text verfassen, oder? Klar, aber die Kunst daran ist es ja, dass jemand auch für diese Texte Geld bezahlen möchte. Wie man dieses „Kunststück“ bewerkstelligt und was alles dazu gehört, wenn man mit Texten Geld verdienen möchte – Hier gibt es einen kleinen Vorgeschmack.

 

Wer schreiben kann, kann texten? Öhm…nein

Dazu muss ich zunächst einmal mit einem Mytos aufräumen: Wer schreiben kann, kann nicht gleichzeitig auch texten. In Deutschland ist die Quote der Analphabeten vergleichsweise gering, was bedeutet, dass viele Deutsche lesen und – ja – auch schreiben können. Das qualifiziert aber nicht gleich auch zum Texter, denn hierzu braucht es mehr als nur die reine Fähigkeit schreiben zu können. Mal ein Vergleich gefällig?

  • Wer laufen kann, ist ja nicht gleich auch ein Wanderer.
  • Wer Autofahren kann, ist ja nicht gleich ein Taxifahrer.
  • Oder wer einen Browser öffnen kann, ist ja nicht auch gleich ein Internet-Experte.

Ich glaube, ich habe meinen Standpunkt hier klargemacht. ABER: Das hält viele Menschen nicht davon ab, trotzdem die Feder zu schwingen, wie man früher so schön sagte, als man eben noch mit Federn und Tinte schrieb. Viele Menschen wollen mit Texten Geld verdienen, als Nebenjob, als Studentenjob, auch die Hausfrau nebenan setzt sich gerne abends, wenn die Kiddies schlafen, nochmal an den Laptop und macht ein paar Euros extra mit dem Schreiben.

Was muss man lernen, um mit Texten Geld zu verdienen?

Ok, sie alle können also schreiben, sind aber deswegen noch lange keine Texter, darüber habe ich mich jetzt genug ausgeweint. Aber um den Kunden nicht auch die Tränen in die Augen zu treiben, bzw. um permanent nur Ablehnung zu erfahren, sollte man schon ein paar Grundvoraussetzungen erfüllen, wenn man mit Texten Geld verdienen will.

Gibt es eine Ausbildung zum Texter?

Ein Mitbringsel für einen gelungenen Texter-Auftrag wäre etwa eine entsprechende Ausbildung. Hier tun sich zum Beispiel so manche Werbeagenturen und ähnliche privat betriebene Institutionen hervor, die die Texter dann nach der Ausbildung im Idealfall gleich auch behalten.

An den staatlichen Universitäten gibt es eigentlich eher selten Texter-Studiengänge, eher benachbarte Ausbildungen, wie zum Beispiel zum Redakteur oder zum Journalisten.

Fernstudium Texter

Eine Alternative, die relativ direkt zum Texter-Job führt, ist die Ausbildung im Fernstudium. Hier gibt es Kurse, die online durchgeführt und geprüft werden – Das ist direkt auch schon mal ein Vorgeschmack auf die Recherchearbeit, die später als Texter ansteht. Gleichwohl schwingt bei Fernstudiengängen immer so eine gewisse mindere Qualität mit, das kann aber auch nur ein allgemeines und vor allem gemeines Vorurteil sein 😉

Praktikum als Texter-Auftrag

Noch vorher oder auch während des Studiums kann man auch mal in den Texter-Beruf reinschnuppern. Das geht natürlich ebenfalls dort, wo es Texter gibt, wie etwa in Online-, Marketing oder Werbeagenturen. Einfach mal bei der Agentur um die Ecke anfragen, die Jobportale durchforsten oder einfach online nach Stellen recherchieren.

Mit Texten Geld verdienen – Talent zahlt sich immer aus!

So oder so gibt es aber eine Sache, die man immer brauchen kann, wenn man mit Texten Geld verdienen will und die einem wirklich nicht mal der besten Uni-Prof beibringen kann: Talent. Fleiß, Sprachkenntnisse oder auch ein geringer Hang zum Fehlermachen sind super, aber wenn ich mich einfach nicht auszudrücken weiß, wenn ich nicht raffe, wie ich verschiedene Zielgruppen anspreche oder mir immer nur dieselben Worte einfallen, kann ich auf Dauer auch nicht mit Texten Geld verdienen.

Wie finde ich Kunden?

Tja gut, nehmen wir mal an, Sie, der oder die Sie das hier jetzt voller Begeisterung lesen, denken, ‚Gut, das hab ich ja alles, dann kann ich ja jetzt mit Texten Geld verdienen‚, haben Sie ja eigentlich schon alles, oder?

Nee, Kunden haben Sie jetzt erstmal noch nicht. Sorry, voll die Euphorie-Bremse jetzt, aber die brauchen Sie schon. Denn selbst wenn Sie Tausende Texte „auf Halde“ schreiben, bringt Ihnen das noch nicht die viel zitierten Brötchen ein. Doch zum Glück können Sie sich ja über viele Quellen Kunden für Ihre Texterarbeiten besorgen:

  1. Texter-Börsen im Internet (dazu mehr weiter unten)
  2. Soziale Netzwerke (für einige Aufträge nebenher auf jeden Fall empfehlenswert, am besten mehrere Parallel)
  3. Suchmaschinenoptimierung (kann DIE Kundenquelle überhaut werden, wenn man es richtig macht!)
  4. Kaltakquise (schwer, geringe Chancen, und man muss sich verdammt gut vermarkten können)
  5. Mund-zu-Mund-Werbung (nur mit viel Vitamin-B oder noch mehr Glück)

Gehen wir mal von meiner persönlichen Einschätzung aus, würde ich die Wahrscheinlichkeit der erfolgreichen Kundenakquise über die fünf oben aufgezählten Quellen von oben nach unten als abnehmend beschreiben. Mit viel Arbeit und Disziplin kann aber aus Platz drei auch ein sehr zuverlässiger, solider erster Platz werden (so, wie bei mir 8)) und dann können Sie die Texter-Börsen getrost vergessen.

Mit Texten Geld verdienen in Texter-Börsen?

Denn dort bekommt man zwar relativ wahrscheinlich Aufträge, aber relativ wenig Geld dafür. Selbst ich bekam bei einer dieser einschlägigen Börsen, als ich es aus Neugier einfach mal letztes Jahr einmal probiert habe, für einen Probetext eine nur leicht überdurchschnittliche Bewertung, die dann auch für stark unterdurchschnittliche Bezahlungsmöglichkeiten sorgte. Da ich 10 Jahre Berufserfahrung, ein abgeschlossenes Studium der Linguistik und, ja, sogar auch Talent habe, muss ich davon ausgehen, dass es hier weniger um fachliche Einschätzung geht, sondern darum, die eigene Gewinnmage vor übermäßig gerechtfertigten Honoraren zu bewahren. Aber es ist gut zu wissen, oder?

Mit Texten Geld verdienen – Tonnenweise Drumherum

Na gut, wenn man nicht wirklich mit Texten Geld verdienen, sondern nur sein Taschengeld etwas aufbessern möchte, reichen vielleicht selbst 2 Cent pro Wort bei den Texter-Marktplätzen. Aber wer höhere Ansprüche hat, hat auch mit höherem Aufwand zu rechnen, damit sich das Texten rechnet. Schnell gerät man da in eine Art Selbstständigkeit und ist dem Finanzamt Rechenschaft schuldig…uiuiui. Dazu braucht man Buchhaltung und muss Rechnungen gestalten.

Sag den Kunden, was sie wollen

Ja, und dann muss man dem Kunden ja noch entlocken, wie er oder sie die Texte eigentlich gerne hätte. Dazu braucht man nicht nur ein Telefon, sondern auch ein Konzept für die richtige Vorarbeit: Wie soll die Tonalität der Texte ausfallen? Sollen bestimmte Schlüsselbegriffe für die Suchmaschinenoptimierung verwendet werden? Wie viele Korrekturschleifen soll es geben? Und was zum Henker berechne ich eigentlich für den ganzen Kram?!? Tja, so ist das, wenn man ernsthaft mit Texten Geld verdienen will, muss man sich sogar vorher fragen, wie viel eigentlich 😀

Mit mir können Sie als Texter Geld verdienen!

Es ist eben nicht immer so einfach, aber manchmal auch doch: Kontaktieren Sie mich einfach, wenn Sie es (statt Praktikum oder Texter-Börsen) einmal ausprobieren wollen. Ich suche immer wieder Unterstützung bei eigenen Projekten und freue mich ebenfalls immer, neue Kolleginnen und Kollegen zu finden, mit denen ich gut zusammen arbeiten kann – auch, wenn selbst das manchmal gar nicht so einfach ist. Viele Grüße an die Texter-Zunft!