Content erstellen mithilfe von Keywordfragen

Worüber soll ich bloß schreiben? Eine gute Frage, wenn man einen relevanten Text schreiben will. Denn der Inhalt soll ja schon wenigstens irgendjemanden interessieren.
Ja, und wie soll ich das Thema denn dann entfalten? Auch so eine gute Frage und zwar wenn man nicht nur relevanten, sondern auch informativen Content schreiben möchte. Ein gutes Thema will nämlich auch gut entfaltet werden.
Aber wie zum Henker mache ich das denn? Wie entfalte ich ein gutes Thema gut? Dritte gute Frage!
Die Antwort: Fragen. Ich erläutere, wie man relevante Themen interessant entfaltet und wieso Fragen die Antwort auf alle Fragen der Contenterstellung sein können.

Die berühmten W-Fragen

Wer nicht fragt, bleibt dumm – So besagt es schon die Titelmusik der „Sesamstraße“. Die müssen es ja wissen, denn hier wurden Wissensgebiete schon kleinen Kindern erfolgreich nahegebracht. Und auch andere Medienschaffende setzen gerne auf Fragen, wenn sie Wissen, bzw. Informationen oder Nachrichten vermitteln: Die W-Fragen (wer, wo, wann usw.) sind ein echter Klassiker im Journalismus und können bis heute noch extrem dabei helfen, ein Thema vollständig informierend für die Leser aufzubereiten.

Fragen helfen bei der Texterstellung

Doch nicht nur das: Auch dem Autoren können Fragen dabei helfen, seinen Text zu gestalten. Wenn der gefürchtete Cursor blinkt auf dem weißen Dokument, und man sich fragt, wie es denn nun los- oder wenigstens weitergehen soll, können Fragen die Antwort sein! Worum geht’s? Wer hat was wann wo und warum gemacht? Schon hat man wenigstens ein paar Sätze, und wenn’s sein muss und man die nötige Kreativität und die Informationen dazu hat, kann man diese Sätze auch noch informativ auskleiden.

Darum Keyword Fragen in SEO Texten

Rücken wir mal vom Journalismus rüber zu einer weiteren schreibenden Zunft, die von so manchem „klassischen“ Redakteur oder Journalist irgendwie argwöhnisch beäugt wird. SEO Texter oder selbst Online Redakteure sind ja irgendwie komisch mit ihren ganzen eigenartigen Tools und den Vorgaben bezüglich Keywords usw., an die sie sich halten müssen, wenn sie schreiben.

Google steht auf Fragen – denn die User stellen viele

Dabei sind die Unterschiede manchmal gar nicht so groß. Ja, es gibt sogar Parallelen zwischen journalistischem Schreiben und suchmaschinenoptimierten Texten, denn auch SEO Texte kann man sehr gut mit der Hilfe von Fragen erstellen. Doch die haben es in sich, denn die Keyword-Fragen haben tolle Effekte:

  1. Sie dienen dem Texter als inhaltliche Recherche.
  2. Anhand der Keyword-Fragen lässt sich Content viel besser und vollständiger entfalten.
  3. Die Fragen haben direkt etwas mit den Suchanfragen in Google zu tun.

SEO Content schreiben: Wozu dienen Keywordfragen?

Ja, und weil die Fragen so toll sind, hat auch direkt dieser ganze Abschnitt mal eine Keyword Frage als Überschrift erhalten. Denn diese Frage ist nicht nur inhaltliche Vorschau auf den Inhalt des Abschnitts, sondern dient auch tatsächlich als Wegweiser für Suchende, die eben genau diese Frage im Kopf haben. Sie googeln eine Frage und finden auf entsprechenden optimierten Seiten die Antwort dazu. So funktioniert SEO eben: Der SEO Texter schreibt die Worte (bzw. Fragen), die der User sucht.

Wenn ich damit auch einen eigenen Vorteil anstrebe, ist es vollkommen sinnvoll und legitim, mit Keywordfragen zu texten!

Alle Vorteile von und durch Keyword Fragen für Content auf einen Blick:

  • Liefern zahllose Ideen für die Texterstellung.
  • Informationsentfaltung wird sehr begünstigt.
  • Die Ideen sprudeln: Mit den richtigen Fragen kann ich nicht nur tolle Texte, sondern ganze Ratgeber-Portale befüllen!
  • Direkte Verbindung zu den User-Fragen in Google.
  • Daher wohlwollende Bewertung durch die Suchmaschine möglich.

Wie finde ich die richtigen Keyword Fragen?

Und weil es so schön ist, noch ein Absatz, der mit einer Keywordfrage beginnt: Ich schaue jetzt mal in einem Beispiel, welche Fragen es zum Thema Texter so gibt. Wenn ich Content dazu erstellen möchte, schaue ich mal, welche Fragen die User zu diesem Thema stellen. Wenn ich nämlich die Neugier und Wissbegierde der User bediene, wird Google das sicherlich nicht schlecht finden – Ich hoffe also auf eine SEO-Belohnung durch Keywordfragen.

Content erstellen mit SEO-Fragen – Zwei Tools für Keywordfragen zum Ausprobieren:

  1. http://www.wrel.de/keywordfragen/. Hier gebe ich ein Keyword ein und das Tool gibt mir eine lange Liste an Fragen zurück. Davon suche ich mir die aus, die ich brauche und starte meine fragenbasierte Contenterstellung damit.
  2. Auch https://answerthepublic.com liefert mir jede Menge Keyword-Ideen und inhaltliche Anregungen. Hier ist es zwar keine Listenform, sondern eine Art Kreisdiagramm, aber der Input ist auf gleich Art und Weise hilfreich.

Und eine zweite Quelle kann ja nie schaden, das würden sicherlich auch die Kollegen aus dem Journalismus unterschreiben 😉

Durch die Keyword-Fragen-Tools decke ich die User-Fragen ab und sichere mir Googles Gunst. Gleichzeitig liefern die Fragen aber auch wirklich jede Menge Inspiration.

Content erstellen mit SEO-Fragen: Gute Frage, nächste Frage

Schnell sehe ich nämlich nicht nur einzelne Fragen für mein aktuelles Thema – Ich sehe auch jede Menge Möglichkeiten für weitere Texte. Ich kann dank der vorgeschlagenen Fragen auch noch mehr texten, meinen Content holistisch machen und so meiner Seite jede Menge detaillierter Informationen angedeihen lassen. So finde ich zum Beispiel zum Thema Texter Fragen wie „Was verdient ein Texter?„, „Wie wird man Texter?“ oder „Wie viel kostet ein Texter?„. Daraus kann ich auch einzelne Texte machen, in denen es wiederum neue Fragen gibt. Und schon habe ich jede Menge zu tun 🙂

Insofern kann ich mich nur für das tolle Angebot bedanken, das ich auf den erwähnten Websites gefunden habe. Ein Bier ausgeben (wie auf wrel.de erwünscht) kann ich zwar hier über meinen Artikel nicht, aber ein Backlink ist ja auch nicht schlecht, keine Frage 😉