Texte für Online Shops

Texte für Online Shops sind ein beliebtes Produkt bei vielen Unternehmen aus dem eCommerce. Mittlerweile gibt es für so gut wie alles, was der Mensch braucht (oder vielleicht auch nicht braucht) spezialisierte Online-Shops oder auch Dropshipping-Partner, die mit ihren breiten Sortimenten so gut wie alles anbieten.

Content: Gut gegen Konkurrenten, gut für Kunden

Solche Online Shops müssen sich gegen Konkurrenten durchsetzen und gleichzeitig die Kunden von ihren Produkten überzeugen. Texte für Online Shops sind hier genau die richtige Lösung. Finden Sie heraus, wie Online Shop Texte neue Besucher aus den Suchmaschinen anlocken und sie letztlich im Shop in zahlende Kunden verwandeln können.

Sie wünschen sich mehr zahlende Kunden in Ihrem Shop? Mit guten Texten für Online Shops ist das möglich – hier bestellen:

Texter Online Shop buchen

Texte passen überall in Shop-Strukturen

Dazu zum Einstieg einmal ein Blick auf die ganz grobe, vereinfachte Struktur, in der ein Online Shop aufgebaut ist. Er wird konstituiert aus einer Startseite, auf der zum Beispiel aktuelle Angebote, Rabatte und Aktionen angepriesen und bestimmte Produktreihen gehighlightet werden können. Rein von der Struktur her gehen von dieser Seite die Kategorien des Shops ab. Dabei spielt es eine untergeordnete Rolle, ob es sich um einen spezialisierten Shop für einzelne Produkte oder Dienstleitungen handelt oder einen Viel- oder Vollsortimenter wie zum Beispiel Amazon. Grundsätzlich ist ein Online Shop immer in Kategorien aufgeteilt, innerhalb derer sich wiederum Unterkategorien oder Listen von Produkten finden.

Texte für Online Shops: Kategorietexte

Genau hier setzen Texte für Online Shops an. Sie füllen die Ebenen des Shops mit textlichem Leben, und zwar in Form von Kategorietexten und Produkttexten. Ich stelle Ihnen diese Textarten im Detail vor, beschreibe, worauf es ankommt und welche Wirkungen diese Texte haben können:

Kategorietexte: Diese Texte finden sich überall dort, wo in Kategorien mehrere Unterkategorien und Produkte gesammelt werden. Die Kategorien sind wichtige Navigationselementen, die die User direkt auf ihrer Suche nach der gewünschten Produktauswahl ansteuern. User, die dagegen schon ein konkretes Produkt suchen, werden die Kategorieseite wahrscheinlich zunächst auch überspringen.

Bleiben wir beim Beispiel Amazon: Ich suche dort nach Schuhen, weiß aber noch nicht genau, welche ich suche. Daher klicke ich auf die Kategorie Schuhe. Dort finde ich Übersichtsseite, wo ein entsprechender Kategorietext mich über Schuhe informieren kann, der aber auch direkt auf Unterkategorien verlinken kann. Dort klicke ich auf Outdoor-Schuhe und bin – eine Ebene tiefer – wieder in einer Kategorie. Auch können wieder Kategorietexte Platz finden, die Auswahl für eine weitere Verzweigung in tiefere Kategorien ist aber schon kleiner. So geht es mit den Kategorietexten immer weiter, bis man an der untersten Kategorie angelangt ist.

Was bringen Kategorietexte?

Im Rahmen der Texte für Online Shops sind Kategorietexte eher für die Suchmaschinen geeignet. Sie tragen zwar auch einen Teil zur User Experience des jeweiligen Shops bei, weil sie die Nutzer informieren können und interne Verlinkungen ermöglichen. Die Kategorietexte sind aber zu einem geringeren Teil für den User als für die Bots der Suchmaschinen geschrieben. Trotzdem ist der Content natürlich dadurch nicht minderwertig, sondern trägt einen wichtigen Teil zur Informationsfülle des Online Shops bei. Wenn sich die Shopbetreiber hier Mühe geben und interessanten holistischen Content mit Mehrwert schreiben, werden die Suchmaschinen ebenso wie die User honorieren.

Texte für Online Shops – Darum Kategorietexte:

  • Viele Informationen für die User
  • Möglichkeiten zur internen Verlinkung
  • Hier können Unterkategorien und Produkte gehighlightet werden
  • Reichlich Content für die Crawler

Online Shops ohne Kategorietexte verschenken Potenzial

Manche Online-Shops werden vollkommen ohne Kategorietexte (und teilweise sogar ohne Produktbeschreibungen) betrieben. Ich persönlich finde, dass hier Potenzial verschenkt wird, denn schließlich bringen diese Texte für Online Shops eine Menge Vorteile im SEO und auch für die Nutzer, also die User Experience.

Wie lang sollten Kategorietexte sein?

Dabei muss man nicht einmal großartig ausschweifen, um die User und die Suchmaschinen mit diesen Inhalten auf der jeweiligen Kategorie willkommen zu heißen. Ich würde sagen, ab 250 Wörtern kann man eine Kategorie von Produkten schon ganz gut beschreiben, ein paar Worte über das Sortiment verlieren und damit die Aufmerksamkeit der User gewinnen. Es ist aber auch nicht schlimm, ein paar mehr Wörter zu schreiben. Auf Basis eine Content-Analyse der Konkurrenz kann man am besten schauen, wo der ideale Fixwert für die Content-Menge liegt.

Texte für Online Shops: Produkttexte

Und letztlich können in Kategorietexten wie gesagt auch gezielt Produkte erwähnt werden, die vielleicht aktuell im Angebot oder ganz neu im Online Shop sind. Mit einem Klick ist der User auf der Produktseite, und hier wird es spannend.

Die Produktseite – Darum ist sie so wichtig:

  1. Die Produktseite ist der letzte Schritt zur Kasse
  2. Der Kunde ist sehr interessiert
  3. Es fehlt noch die letzte Überzeugungsarbeit zum tatsächlichen Kauf

Vergessen Sie nicht, wie weit der mögliche Kunde bis hierhin in Ihrem Shop schon gekommen ist:

  • Internet- bzw. Suchmaschinennutzer klickt auf Ihren Shop, es wurde also schon mal ein Lead erzeugt.
  • Der Besucher ist nicht sofort wieder abgesprungen – auch so eine sensible Hürde, die Sie schon genommen haben.
  • Es besteht Interesse an Ihrem Sortiment, der Besucher sucht im Shop nach dem gewünschten Produkt.
  • Die Suche war erfolgreich, der Besucher ist nun auf der Produktseite und muss „nur noch“ zum Kunden konvertiert werden.

Texte für Online Shops pushen die Conversion

Es geht also um die Conversion des Besuchers zum zahlenden Kunden, und hier kommt dem Produkttext eine wichtige Rolle zu. Denn anders als die Kategorietexte werden die Produkttexte sehr häufig gelesen. Der interessierte Shop-Besucher will Informationen über das Produkt, bevor er sein Geld dafür ausgibt.

Was will der Besucher vom Produkttext wissen?

Der Besucher möchte vergleichen, vielleicht technische Informationen oder wissen, wer der Hersteller ist oder welche Anwendungsgebiete das Produkt abdeckt. Es gibt zahlreiche Informationen, mit denen Produkttexte einen potenziellen Käufer zu einem tatsächlichen Käufer machen können.

Das müssen Produkttexte haben

An dieser Stelle übernehmen Texte für Online Shops das Verkaufsgespräch, wie es in einem POS stattfinden würde. Daher müssen Produkttexte auch handfeste, fundierte Informationen bieten und dürfen nicht nur aus „SEO-Bla-Bla“ bestehen. Gehen wir davon aus, dass ein Besucher, der so weit bis zur Produktebene vorgestoßen ist, sich auch in anderen Shops informiert und vergleicht. Natürlich vergleicht er nicht nur Preise, sondern auch die Qualität der Informationen. Hier überzeugt ein guter Produkttext durch Kompetenz und ein Interesse daran, dass der Kunde etwas vom Produkt hat, sei es Spaß, Komfort, ein schön dekoriertes Wohnzimmer oder trockene Füße.

Informationen, die in den Produkttext gehören

Neben grundsätzlichen Informationen wie technische Daten oder Abmessungen sollten gerade durch den Produkttext auch noch folgende Informationen gegeben sein:

  • Vorteile & Mehrwert des Produkts
  • Fragen des Lesers sollten beantwortet werden
  • Informationen zum Bestellvorgang müssen gegeben werden
  • Keine Rechtschreibfehler / keine billigen Übersetzungen

Und letztlich sollte ein guter Produkttext auch eine gewisse Stimmung zum Produkt generieren, um den Kunden somit letztlich auch in Kaufstimmung zu versetzen. Bei Möbeln kann man so zum Beispiel erwähnen, wie toll diese die Wohnlandschaft bereichern, wie komfortabel und/oder bequem sie sind. Bei anderen Produkten, wie zum Beispiel Werkzeugen lässt sich wunderbar erklären, wie praktisch und effektiv sie sind und wie sehr sie die Arbeit mit ihnen bereichern.

Wie lang sollten Produkttexte sein?

Das alles verpackt man am besten recht gut in nicht allzu lange Texte. Gerade weil die Besucher die Texte tendenziell schon lesen, sollte dafür aber auch nicht zu viel Zeitaufwand verbunden sein. Der Text ist also idealerweise recht kurz (sagen wir 150 – 200 Wörter), liefert aber innerhalb dieser Kürze viel Würze, also alle Informationen und Stimmungen, die es zu einem erfolgreichen Verkauf braucht.

Texte für Online Shops: Bringen Leads und machen Kunden daraus

So schaffen Texte für Online Shops letztlich ganz Entscheidendes: Sie können Leads erzeugen, also Suchmaschinen-Nutzer zu Besuchern des jeweiligen Online Shops machen. Und innerhalb des Shops können die Texte die Besucher informieren und letztlich auch zum Kauf bewegen. Wenn das mal nicht zwei ganz klare Verkaufsargumente pro Texte für Online Shops sind!